Staedtische Galerie Ueberlingen am Bodensee

Genie und Wahnsinn liegen bekanntlich eng beieinander. Verrücktheit und Tabubrüche prägen den Künstlerhabitus von Salvador Dalí. Welche Rolle spielte und spielt das Verrücktsein in der Kultur von Moderne und Gegenwart? Unter dieser Fragestellung steht das Verrücktsein im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Sie bildet das Begleitprogramm zur aktuellen Sonderausstellung „Salvador Dalí. Leben und Werk“. Dabei geht es nicht nur um Dalí und seine Zeitgenossen. Geboten werden Improvisationstheater und „verrückte“ Musik (darunter Vivaldis entfesselte „La Follia“ = Verrücktheit) sowie Literatur und Lebenskunst.

Dienstag, 17. April, 16:00 Uhr:
Verrückte Ideen in Kunst und Wissenschaft. Von Darwin bis Dalí
Vortrag von Dr. Michael Brunner (Leiter Städtische Galerie und Kulturamt)
Ort Städtische Galerie „Fauler Pelz“ (Seepromenade 2 beim Landungsplatz / Eingang Löwengasse, 88662 Überlingen). Dauer ca. 45 Minuten. Preis (inkl. Ausstellungsbesuch) € 6,50 / Ermäßigungen, Jahreskarteninhaber/innen frei.

Freitag, 20. April, 17:00 Uhr:
Skandale und Tabubrüche in der bildenden Kunst (Teil 1)
Vortrag von Dr. Michael Brunner (Leiter Städtische Galerie und Kulturamt)
Ort Städtische Galerie „Fauler Pelz“ (Seepromenade 2 beim Landungsplatz / Eingang Löwengasse, 88662 Überlingen). Dauer ca. 45 Minuten. Preis (inkl. Ausstellungsbesuch) € 6,50 / Ermäßigungen, Jahreskarteninhaber/innen frei.

Die Reihe wird fortgesetzt.



Salvador Dalí: Weiche Uhren (1931. Teppich 1970) Foto (c) Imhof und Städtisches Kulturamt Überlingen


KontaktImpressumHaftungsausschluss